Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

November 28 2016

paket
15:52
Anarchism
Tags: anarchism
Reposted frome-gruppe e-gruppe viavoyd voyd

November 27 2016

paket
13:08
paket
12:21

why do you go away? so that you can come back. so that you can see the place you came from with new eyes and extra colors. and the people there see you differently, too. coming back to where you started is not the same as never leaving.

— Terry Pratchett, A Hat Full Of Sky
Reposted fromdramaaddict dramaaddict viaAgnes Agnes
paket
11:36

November 26 2016

paket
19:58
3474 6ea1
Tags: mumins gif
Reposted fromGIFer GIFer viaRekrut-K Rekrut-K
paket
19:58
paket
19:45
paket
18:39
Ich beziehe mich auf Fefe, der allgemein eine Verurteilung von Menschen schreibt, die Jobs oder Arbeit annehmen, die unmoralisch sind (nicht auf den bestimmten Artikel, den er verlinkt, aus dem kann man nicht beurteilen, was den Programmiere dazu gebracht hat, nicht nachzudenken.)

Es gibt immer wieder das Phänomen, dass eine Person F (nicht zwangsläufig Fefe, ein verbreitetes Phänomen) sieht, wie eine Person A in einer bestimmten Situation in für F nicht nachvollziehbarer Weise handelt, und wenn es eine in irgendeiner Weise nicht sinnvolle Weise ist, anfangen A einfach zu verurteilen. Lieber den Weg zu wählen, zu glauben, dass A ein per se unlogischer, schlechter Mensch wäre, als vielleicht in Frage kommen zu lassen, dass da psychische Konstitutionen oder andere Gefühlswelten der Person sind, die F vielleicht nie erlebt und daher nicht nachvollziehen kann. Beispielsweise haben die meisten Menschen nicht Angststörungen und Depressionen und Emotionskontrollprobleme. Es mag viele geben, die eins davon haben. All diese Symptome werden oft durch Stress ausgelöst oder verstärkt. Beispielsweise kann es sein, dass ein Brief vom Arbeitsamt ausreicht um physische hässliche Symptome auszulösen, etwa extremes Herzrasen mit Schweißausbruch, oder Kreislaufkollaps, weil es Stress ist. Oder psychische, wie ein darauffolgendes wochenlanges Gefühl der Taubheit und Leere, dass ich glücklicherweise nicht weiter beschreiben kann.
Wenn der Stress irgendwann zu groß wird, sodass solche Symptome an der Tagesordnung stehen, fangen viele Menschen eben an, Stress zu vermeiden, wo es geht, und wenn diese Vermeidungsstrategien völlig unmoralisch sind. Es ist nicht unbedingt die Angst, sich kein Essen mehr leisten zu können, die einen dann zu unmoralischen aber entstressenden Handlungen treibt. Dabei ist Essen kaufen auch bereits so ein stressiger Punkt. Möchte man Essen kaufen, bei der zur Produktion nicht Menschen (oder andere fühlende Lebewesen) in lebensbedrohliche Situationen getrieben worden sind, muss man sich auch bereits sehr eingehend informieren und tief in die Tasche greifen. Aber das nur am Rande.
Und natürlich wächst der Stress durch geringere Privilegiertheit

Ich bevorzuge eine Welt, in der wir Menschen willkommen heißen, die mal Scheiße gebaut haben, aber das nun nicht mehr tun. Ich halte viel davon zu sagen, das war Mist von dir damals, gut, dass du das nicht mehr tust, weiter so! Solltest du Hilfe brauchen den Zustand so zu halten, dann versuche ich dir da zu helfen.
(Anstatt auf dich einzuhacken und Salz in dein Gewissen zu streuen, was es dir schwerer macht zu reflektieren...)
Reposted fromphilosoup philosoup
paket
18:38

mir scheint als ob du da mehr vorwurf drin liest als ich. als vorwurf würd ich es garnicht lesen, sondern vor allem als hoffnungsvolle perspektive (ein schlechtes angebot hunter sich zu lassen kann sicher auch gut tun) und als aufruf es sich nicht "zu einfach" zu machen.

sicherlich werden viele übel der welt nicht ohne druck getan. aber es ist halt auch nicht alles immer so erdrückend wie du es beschreibst. wenn ma wirklich so in der falle sitzt und sich ständig zwischen psychoterror und drecksarbeit unterscheiden muss ist ma wohl auch weniger verantwortlich, da währ es vielleicht eher die aufgabe von anderen sie da rauszuholen.

aber ja. wenn wir uns moralisch weiterentwickeln wollen müssen wir auch damit klarkommen wenn wir und andere in etwas unmoralischem teilgehabt haben. wie das genau geht ohne dinge "durchgehen zu lassen" weis ich auch nicht. ist wohl ein komplexeres problem..

aber ich hab nie "richtig" gearbeitet, ich kann das nur aus ziemlicher entfernung beurteilen..

Reposted fromsofias sofias
paket
18:00
5667 dcaa 570
/\
Reposted frome-gruppe e-gruppe viaRekrut-K Rekrut-K
paket
17:11
Interlude: Guest art by Eric Dehais — Storm and Desire
paket
00:22
7434 4277 570
Orwell on how to write well, from his essay Politics and the English Language
Reposted fromohmylife ohmylife viablogmeertropfen blogmeertropfen

November 22 2016

paket
21:25
9453 27fa
Reposted fromteijakool teijakool viamushu mushu
paket
19:39
Jupiter - Great Red Spot.
Reposted fromUnderOrion UnderOrion viamushu mushu
paket
19:21
Reposted fromeglerion eglerion viarunkenstein runkenstein
paket
13:11
paket
13:09
8473 d5e6 570
Reposted fromGIFer GIFer viawonko wonko
paket
13:09
Reposted frompjoter pjoter viawonko wonko
paket
13:07

Erste Simulation für 100% erneuerbare Elektrizitätsversorgung weltweit vorgestellt


Die Lappeeranta University of Technology (LUT) hat ein Modell entwickelt, das ein 100%iges Elektrizitätssystem auf Basis von Wind und Solar für alle Regionen der Welt in 2030 darstellt.

Es wurde entwickelt, um die ökonomisch beste Lösung für eine erneuerbare Elektrizitätsversorgung zu finden und zeigt, wie eine Versorgung organisiert werden kann, um die Nachfrage zu jeder Stunde des Jahres nur mit Erneuerbaren Energien zu decken. Das Modell findet den besten Mix aus Erneuerbaren Energien, Speichern und Übertragungskomponenten. Dies führt zu Produktionskosten von 55 bis 70 Euro pro Megawattstunde in den wichtigen neun Regionen der Welt. Die Forscher wollen das System weiter entwickeln, indem alle Energiesektoren integriert werden.

„Mit dieser Simulation kann jeder sehen, wie das Elektrizitätssystem mit erneuerbaren Energien aussehen könnte. Es ist das erste mal, dass es Wissenschaftlern gelungen ist, dies für die ganze Welt zu darzustellen“, sagt Christian Breyer, Professor für Solarökonomie an der LUT, führender Wissenschaftler hinter dem Modell und wissenschaftlicher Beirat der Energy Watch Group. Das Model ist am 05. November auf der World Clean Energy Conference in Genf präsentiert worden.

Reposted fromFreeminder23 Freeminder23
paket
13:05

Als Konsequenz dieses digitalen Wandels fordert jetzt Siemens-Chef Joe Kaesereine bessere soziale Absicherung für die Menschen. Es würden absehbar "einige auf der Strecke bleiben, weil sie mit der Geschwindigkeit auf der Welt einfach nicht mehr mitkommen", warnte Kaeser auf dem SZ-Wirtschaftsgipfel. Auf sie warten könne man jedoch nicht, denn dann würden Deutschland und Europa verlieren. Also müsse die Gesellschaft dafür sorgen, "dass die Menschen versorgt sind"; sie müssten sehen: "Da ist einer da, der hilft mir." Deshalb werde "eine Art Grundeinkommen völlig unvermeidlich sein".

Damit greift Kaeser auf, was auch auf den Podien und auf den Fluren des Wirtschaftsgipfels immer wieder zur Sprache kam: die großen Gefahren, die effiziente, leistungsfähige Computer für die Weltgesellschaft mit sich bringen. Als in einem Panel über Künstliche Intelligenz (KI) diskutiert wurde, stellte Yvonne Hofstetter fest: "Die Schere geht immer weiter auf, die menschliche Arbeit hat immer weniger Anteil an der Produktivität." Ausgerechnet sie, die Gründerin eines KI-Dienstleisters, also gewissermaßen eine Profiteurin dieser superschnellen Rechner, mahnte eine Systemdebatte an: "Kann man weiter die Arbeit so stark besteuern, oder muss man nicht schauen, ob man oben beim Kapital etwas macht?"

Chris Boos, der ebenfalls mit hochintelligenten Maschinen Geld verdient, sekundiert: "Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Weg, den notwendigen gesellschaftlichen Wandel vom Erhalt zum Neubau so zu gestalten, dass er sozialverträglich wird."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sz-wirtschaftsgipfel-siemens-chef-plaediert-fuer-ein-grundeinkommen-1.3257958
Reposted fromdoener doener viagingerglue gingerglue
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl